Veröffentlichungen

02.10.2018

Kanban Meeting

Das Wort Kanban stammt aus dem japanischen und bedeutet soviel wie »Tafel« oder »Karte«. Das passt ganz gut, denn tatsächlich werden in der Praxis bei dieser agilen Methode alle wichtigen Informationen auf kleinen Karten festgehalten.

Für das SLBB Team ist der Dienstagmorgen der Kanban-Morgen. Zu Beginn der Woche treffen wir uns gemeinsam vor dem Kanban-Board, um uns gegenseitig auf den neusten Stand zu bringen und den Fortschritt unserer Aufgaben festzuhalten.

Dazu werden auf den besagten Karten folgende Dinge festgehalten:

  • Alle Aufgabenschritte, die zur Erreichung der übergeordneten Ziele notwendig sind

  • Die aktuelle Priorität der einzelnen Schritte

  • Der aktuelle Stand in der Bearbeitung (To-Do, Doing, Done)

  • Die Zuständigkeit wird geklärt: Wer hat den »Hut auf«?

  • Themen werden gesammelt, die zu einem späteren Zeitpunkt angepackt werden sollen

Das herunterbrechen einer großen Aufgabe in ihre einzelnen Schritte erleichtert das Priorisieren und die eindeutige Zuteilung der Verantwortlichkeit. Das Festlegen übergeordneter Ziele stellt zudem sicher, dass nur Aufgaben bearbeitet werden, die auf das Erreichen dieser einzahlt.

Für uns bedeutet das Arbeiten mit dem Kanban-Board aber vor allem, dass alle Teammitglieder volle Transparenz über den Projektfortschritt haben und gemeinsame Herausforderungen für die Woche klar sind. Es hilft uns jede Woche reflektiert zu beginnen und erfolgreich abzuschließen.

 

Kanban Meeting, Stefan Lammers Business Building
Kanban Meeting, Stefan Lammers Business Building
Kanban Meeting, Stefan Lammers Business Building