Veröffentlichungen

10.03.2021

Delegationspoker: Klarheit über Verantwortlichkeiten im Team

Die 7 Level der Delegation für mehr Klarheit im Team

Die Kommunikation zwischen Führungskräften und ihren Mitarbeitenden läuft nicht immer rund. Das heißt: In vielen Teams gehören Missverständnisse über Verantwortlichkeiten zum Alltag. Dagegen hilft das Delegationspoker - eine Methode, um Klarheit und Verbindlichkeit im Team zu erzeugen.

Es ist Montag Morgen, Sie besprechen mit Ihrem Team die Themen für die anstehende Woche und verteilen die Aufgaben - oder idealerweise werden diese von den Mitarbeitenden selbst nach der Pull-Methode übernommen. Sie erklären, worauf es für Sie ankommt und kommunizieren klar, was die Inhalte, Erwartungen und Ziele sind.

Doch am Ende der Woche stellen Sie fest: Was für Sie ganz klar war, kam bei den Mitarbeitenden ganz anders an. Bestimmte Aufgaben wurden nicht fertiggestellt oder anders, als von Ihnen erwartet. Weil nun die Zeit drängt, müssen Sie alles übernehmen und den Brand löschen. Das bedeutet Stress für Sie und kein Learning für Ihr Team.

Was ist hier schief gelaufen?

Obwohl Sie selber das Gefühl haben, Erwartungen und Ziele klar kommuniziert zu haben, scheint bei Ihrem Gegenüber etwas ganz anders angekommen zu sein. Das kann an einer Vielzahl von Gründen liegen.

Gerade in der Online-Welt kommt das immer häufiger vor. Zum Einen fehlen uns wichtige Signale in der Kommunikation, wie die Körpersprache. Zum Anderen sind wir schneller abgelenkt, checken nebenbei Mails und verpassen wichtige Informationen.

Durch Einbindung des Delegationspokers kann das ganz anders laufen. So bringt man zum Ende eines Meetings nochmal alle zusammen, bündelt die Aufmerksamkeit, vermeidet Missverständnisse und sorgt für einen klaren und gemeinsam kommunizierten Rahmen.

Wie das abläuft?

  1. Sie übergeben Aufgaben und damit Verantwortung an Ihre Mitarbeitenden. Dabei kommunizieren Sie, was Ihre Erwartungen und die Ziele sind.
  2. Nun machen Sie sich die 7 Stufen der Delegation zunutze. Ihr/e Mitarbeiter/in erklärt nun, welche Auffassung er/sie über das Level der Delegation hat. Diese reichen von "Meine Führungskraft gibt es mir vor" über "Wir entscheiden zusammen" bis "Meine Führungskraft delegiert die Aufgabe voll an mich und braucht nicht involviert werden".
  3. Danach zeigen oder sagen Sie, welches Level der Delegation Sie im Sinn haben.

Nun gibt es zwei Szenarien:

Szenario 1

Sie nennen beide das gleiche Level der Delegation. Das bedeutet, Sie haben das gleiche Verständnis über die Übergabe/-nahme von Verantwortung für die Aufgabe oder Entscheidung. Diesbezüglich sollte es also zu keinen weiteren Missverständnissen zwischen Ihnen kommen.

Szenario 2

Sie nennen verschiedene Level der Delegation. Wenn diese nah beieinander liegen, macht es Sinn, sich in der Mitte zu treffen. Es kann jedoch auch passieren, dass diese weit voneinander entfernt liegen (zum Beispiel nennen Sie Level 6 und Ihr/e Mitarbeiter/in Level 2). Dann sollten Sie nochmal die Art der Aufgabe besprechen und klären, welches Delegationslevel Sinn ergibt. Fragen Sie Ihr Gegenüber: Warum haben Sie dieses Level ausgewählt? Trauen Sie sich die Verantwortung nicht zu? Oder trauen Sie mir nicht zu, so viel Verantwortung abgeben zu können?

Wie man mit dem Delegationspoker Missverständnisse im Team vermeidet und mehr Klarheit für die Verantwortung der Mitarbeitenden schafft

Nutzen Sie gerne unser Chart mit den 7 Leveln der Delegation für weniger Missverständnisse in Ihrem Team und mehr Klarheit für die Verantwortung der Mitarbeitenden.
Teilen Sie dieses im Team oder auf Ihren Social Media Kanälen.

Sie wollen alle Chancen der Online-Welt nutzen und Ihr Team erfolgreich remote führen?

Die Online-Welt hält viele Hürden und Herausforderungen für uns bereit - und bietet umso mehr Chancen und Vorteile. Wir haben ein Programm entwickelt, durch das sich die Meeting-Kultur und die gesamte Zusammenarbeit im Team drastisch verändern.

„Kompetent, praxisnah und mit viel Freude - ich habe mich jederzeit gefordert und gefördert gefühlt“ – sagt Christopher Glaser, Teilnehmer am Digital Leader-Program.

Starten Sie Ihre 3 monatige Reise voller energetisierender Zusammenarbeit mit Online-Experten und anderen Führungskräften. Lernen Sie alles über die richtige Haltung, die neusten Methoden, die besten Tools und Prozesse für virtuelles Führen. Erfahren Sie mehr.

Broschüre zum Digital Leader-Program



Podcasts

Hochleistung, Achtsamkeit, Leadership!
Darüber sprechen Stefan Lammers, Gründer von SLBB und Executive Coach, und unsere Top-Beraterin Marina Löwe in ihren Podcasts.

Wie baue ich ein High Performance Team auf? Wie werde ich zum High Performance Leader? Was bringt mir Achtsamkeit persönlich, in der Zusammenarbeit im Team und im Unternehmen? Müssen sich Frauen und Männer unterschiedlich in Führungspositionen verhalten?

Die Beiden gehen nicht nur auf diese Fragen ein, sondern geben auch konkrete Alltagsbeispiele. Mit den konkreten Praxistipps von Stefan Lammers und Marine Löwe meistern Sie Ihre nächste Herausforderung.

Hören Sie jetzt rein!

Zu den Podcasts